Statuten der Jugendmusik Pratteln

Vorbemerkung Die in den nachfolgenden Bestimmungen verwendeten Personenbezeichnungen
gelten jeweils für beide Geschlechter.

1. TITEL : ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
§ 1
A. Name, Rechtsform
Unter dem Namen Jugendmusik Pratteln (JMP) besteht ein im Jahre
1949 gegründeter, parteipolitisch und konfessionell neutraler, Verein
im Sinn von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in 4133 Pratteln.
§ 2
B. Zweck 1 Die JMP pflegt und fördert die Blasmusik. Mit Auftritten in der
Öffentlichkeit trägt sie zum kulturellen Leben bei.
2 Die JMP wahrt die musikalischen und kameradschaftlichen
Interessen ihrer Mitglieder.
C. Verbindung 3 Zur Förderung und Ausbildung des Nachwuchses kooperiert die
JMP mit der Kreismusikschule Pratteln Augst Giebenach (KMS) und
der Musikgesellschaft Pratteln (MGP).
D. Instrumente/
Uniformen
4 Die speziellen Bedingungen sind im Reglement aufgeführt.
E. Proben/Auftritte 5 Die speziellen Bedingungen sind im Reglement aufgeführt.

2. TITEL : MITTEL
§ 3
Finanzierung 1 Zur Verwirklichung des Vereinszwecks dienen u.a. die Einnahmen
aus Mitgliederbeiträgen, Zuwendungen und Erträge aus Veranstaltungen
bzw. anderen Aktivitäten.
2 Für die Verbindlichkeiten des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.

3. TITEL: MITGLIEDER
§ 4
A. Allgemeine
Bestimmungen
I. Arten der
Mitgliedschaft
Die Jugendmusik besteht aus
- Aktivmitgliedern
- Freimitgliedern
- Ehrenmitgliedern
§ 5
II. Erlöschen der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft erlöscht infolge
- Austritt
- Ausschluss
- Auflösung des Vereins
- Tod
§ 6
Statuten der Jugendmusik Pratteln
Seite - 2-
1. Austritt 1 Der Austritt aus dem Verein ist jederzeit mittels eines an den
Vorstand gerichteten Austrittschreibens zulässig.
2 Jungmusikantinnen und Jungmusikanten, welche die Ausbildung
an der Kreismusikschule (KMS) absolvieren, können gemäss dem
KMS-Reglement nur auf Ende eines Semesters austreten.
3 Die Mitgliedschaft dauert bis zum Ende der Auftrittssaison (Ende
Juni) des Kalenderjahres, in welchem das Aktivmitglied 19 Jahre alt
wird. Auf Wunsch kann ein Aktivmitglied bis zum Ende des Kalenderjahres,
in welchem es 22 Jahre alt wird, in der JMP bleiben.
4 Der Mitgliederbeitrag für das laufende Semester bleibt geschuldet.
§ 7
2. Ausschluss 1 Ein Mitglied, das den Statuten grob zuwiderhandelt oder in anderer
Weise die Interessen der JMP schwer schädigt, kann durch
Beschluss des Vorstandes ausgeschlossen werden. Der Vorstand
erlässt einen begründeten Entscheid an das betroffene Mitglied.
2 Das betroffene Mitglied kann gegen diesen Entscheid an die
Generalversammlung rekurrieren. Der Rekurs ist schriftlich innert
30 Tagen seit Eröffnung des Entscheids beim Vorstand anzumelden.
Bis zum endgültigen Entscheid der Generalversammlung ruhen
die Mitgliederrechte des Betroffenen, mit Ausnahme des
Rechts, seinen Rekurs an der Generalversammlung persönlich zu
begründen oder ihn durch eine Drittperson begründen zu lassen.
3 Insbesondere wegen wiederholten Nichtbezahlens des geschuldeten
Mitgliederbeitrags kann ein Mitglied ausgeschlossen werden.
§ 8
III. Haftung 1 Jedes Mitglied haftet für den Schaden, den es der JMP vorsätzlich
oder grobfahrlässig zufügt.
§ 9
B. Aktivmitglieder
I. Aufnahme
II. Mitgliederbeitrag
1 Die Mitgliedschaft beginnt mit der Aufnahme durch den Vorstand
auf Grund der Beitrittserklärung des gesetzlichen Vertreters.
2 Aktivmitglieder haben einen jährlich durch die Generalversammlung
festzulegenden Mitgliederbeitrag zu entrichten.
3 Bei Eintritt eines Aktivmitgliedes in die JMP wird eine Eintrittsgebühr
erhoben.
§ 10
C. Freimitglieder 1 Freimitglieder sind von der Bezahlung eines jährlichen Mitgliederbeitrages
befreit.
2 Alle Aktivmitglieder der Musikgesellschaft Pratteln (MGP) sind
Freimitglieder.
3 Der Vorstand kann weitere Personen zu Freimitgliedern ernennen.
§ 11
D. Ehrenmitglieder Personen, die sich um die JMP besondere Verdienste erworben
haben, können zu Ehrenmitgliedern ernannt werden.

4. TITEL: ORGANISATION
§ 12
A. Allgemeine Die ständigen Organe der JMP sind
Statuten der Jugendmusik Pratteln
Seite - 3-
Bestimmungen
I. Organe
a. die Generalversammlung (GV)
b. der Vorstand
c. die Musikkommission
d. die Rechnungsrevisoren
§ 13
1. Beschlussfähigkeit
Ein Organ ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der eingeladenen
Mitglieder anwesend ist.
§ 14
2. Beschlussverfahren
Organbeschlüsse werden im Allgemeinen mit einfachem Mehr gefasst.
Bei Stimmengleichheit entscheidet jeweils der Präsident des
Organs mit einem Stichentscheid.
§ 15
3. Wahlverfahren Gewählt ist, wer im ersten Wahlgang am meisten Stimmen (relatives
Mehr) erreicht.
§ 16
B. Generalversammlung
I. Allgemeines
1 Die ordentliche Generalversammlung ist das oberste Organ der
JMP.
2 Anträge an die Generalversammlung sind jeweils bis spätestens
31. Dezember dem Vorstand schriftlich einzureichen.
3 Der Vorstand beruft die jährlich im ersten Quartal abzuhaltende
ordentliche Generalversammlung durch Zustellung der Traktandenliste
an alle Mitglieder ein.
4 Eine ausserordentliche Generalversammlung ist einzuberufen, wenn
a) der Vorstand dies zur Beratung eines dringenden Geschäftes
beschliesst, oder
b) die Mehrheit der Mitglieder dies mit Angabe der zu behandelnden
Geschäfte schriftlich oder durch Abstimmung verlangt.
§ 17
II. Geschäfte Die Geschäfte der Generalversammlung sind unter anderen
- Protokoll
- Jahresbericht des Präsidenten
- Kassa- und Revisorenbericht
- Wahlen
- Festsetzung der Beiträge
- Mitgliederbewegung
- Ehrungen
- Berichte der Materialverwalter
- Jahresprogramm
Statuten der Jugendmusik Pratteln
Seite - 4-
§ 20
D. Vorstand
I. Allgemeines
1 Der Vorstand besteht aus mindestens fünf Mitgliedern bzw. Eltern
der Aktivmitglieder
2 Er konstituiert sich selbst, mit Ausnahme der Wahl des Präsidenten.
3 Folgende Funktionen müssen je durch ein Mitglied besetzt sein:
- Präsident
- Sekretär / Protokollführer
- Kassier
- Materialverwalter
4 Der Vorstand der MGP ist im Vorstand der JMP mit einem Sitz vertreten.
Die MGP kann der JMP diesbezüglich einen Wahlvorschlag unterbreiten.
§ 21
II. Aufgaben 1 Der Vorstand ist das für die Gesamtleitung der JMP verantwortliche
Organ. Er besorgt intern die Geschäftsführung gemäss den Bestimmungen
des Pflichtenhefts und vertritt die JMP nach aussen.
2 Der Vorstand ist für die Ausarbeitung der Pflichtenhefte verantwortlich.
Darin werden die Aufgaben des Vorstands, der Musikkommission
und des Dirigenten/Vizedirigenten festgelegt.
3 Zur Wahl des Dirigenten setzt der Vorstand eine fachkundige Dirigentenwahlkommission
ein. Diese schlägt dem Vorstand geeignete
Kandidaten zur Wahl vor. Der Vorstand wählt den Dirigenten. Die
Wahl des Vizedirigenten erfolgt durch den Vorstand.
§ 22
III. Unterschrifts-/
Verfügungsberechtigungen
1 Für die JMP führen der Präsident oder sein Vertreter mit einem weiteren
Vorstandsmitglied kollektiv zu zweien rechtsverbindliche Unterschrift.
2 Für den Zahlungsverkehr über Postcheck- und Bankkonti erhält der
Kassier Einzelverfügungsrecht.
§ 18
III. Beschlussfähigkeit/
Beschlüsse
1 Stimm- und Wahlberechtigt sind:
- Aktivmitglieder ab 16. Altersjahr
- Ein Elternteil bzw. der gesetzliche Vertreter der Aktivmitglieder unter
16. Altersjahr
- Freimitglieder
2 Für die Aktivmitglieder ist die Teilnahme an der Generalversammlung
obligatorisch. Ist ein Aktivmitglied an der Teilnahme verhindert,
hat es sich schriftlich beim Vorstand zu entschuldigen.
3 Die Generalversammlung ist in jedem Fall beschlussfähig.
§ 19
V. Wahlen Die Generalversammlung wählt
- den Präsidenten
- die übrigen Vorstandsmitglieder
- die Rechnungsrevisoren
Statuten der Jugendmusik Pratteln
Seite - 5-
§ 23
E. Musikkommission 1 Die Musikkommission besteht aus mindestens 3 Mitgliedern. Sie konstituiert
sich selbst.
2 Von Amtes wegen gehören ihr der Dirigent, der Bibliothekar und ein
Vorstandsmitglied an.
3 Die Musikkommission befasst sich mit allen musikalischen Belangen
gemäss den Bestimmungen des Pflichtenhefts.
§ 24
F. Rechnungsrevisoren
1 Das Revisorenteam besteht aus zwei Rechnungsrevisoren und einem
Ersatzrevisor.
Es wird gebildet aus:
- einem gesetzlichen Vertreter der Aktivmitglieder
- einem Freimitglied
2 Die Amtsdauer der Rechnungsrevisoren beträgt drei Jahre. Für den
ausscheidenden Rechnungsrevisor rückt der Ersatzrevisor nach.
3 Die Rechnungsrevisoren prüfen die gesamte Rechnungsführung der
JMP und erstatten dem Vorstand und der Generalversammlung
darüber schriftlich Bericht. Sie sind befugt, in die Geschäftsführung
Einsicht zu nehmen.
§ 25
G. Dirigent / Vizedirigent
1 Die musikalische Leitung der JMP obliegt dem Dirigenten bzw. dem
Vizedirigenten.
2 Deren Rechte und Pflichten ergeben sich aus den jeweiligen privatrechtlichen
Verträgen bzw. dem Pflichtenheft.

5. TITEL: SCHLUSSBESTIMMUNGEN
§ 26
A. Auflösung des
Vereins
1 Die JMP kann nicht aufgelöst werden, solange wenigstens zehn
Aktivmitglieder den Fortbestand wünschen, der Verein zahlungsfähig
ist und der Vorstand statutengemäss bestellt werden kann.
2 Die Auflösung erfolgt durch das Erreichen des qualifizierten Mehrs
von 2/3 der Stimmenden an der Generalversammlung.
3 Das Aktivvermögen sowie selbsterworbene und geschenkte Materialien
werden von der MGP zur Aufbewahrung übernommen und
dürfen keiner anderweitigen Bestimmung zugeführt werden, als der
Förderung der Blasmusik durch Jugendliche.
§ 27
B. Verfahren Statutenrevision
1 Die Revision dieser Statuten kann von jedem Mitglied oder vom
Vorstand anlässlich einer GV beantragt werden.
2 Nach der Zustimmung der entsprechenden Versammlung hat der
Vorstand für die Ausarbeitung einer entsprechenden Vorlage zu
sorgen.
§ 28
C. Inkraftsetzung
Statuten
1 Diese Statuten treten mit Genehmigung durch die Generalversammlung
vom ……………….. in Kraft.
2 Mit dem Inkrafttreten dieser Statuten werden die Statuten vom
31. Januar 1993 ausser Kraft gesetzt.
Statuten der Jugendmusik Pratteln
Seite - 6-
Beschlossen an der Generalversammlung vom …
JUGENDMUSIK PRATTELN
DER PRÄSIDENT DER SEKRETÄR